Hoffenheims Sitzvolleyballer schlagen sich wacker an der Elbe

Sitzvolleyball Top News

Enge Platzierung an den Topteams bei 2.Elbflorenz Cup

In Dresden fand vom 14.-15.September 2019 der 2.Elbflorenz Cup statt, bei dem auch die Sitzvolleyballer von Anpfiff Hoffenheim antraten. In der Vorrunde trafen die Badener auf die erste Mannschaft des SCC Berlin und kamen gut ins Spiel. Zu Beginn der Sätze blieben sie dem Hauptstadtteam jeweils auf den Fersen und ärgerten sie mit gelegten Bällen, doch dann gelang es den Berlinern sich abzusetzen und somit mussten die Kraichgauer das erste Spiel abgeben. Im zweiten Durchgang trafen sie auf das Team TH Eilbeck aus Hamburg. Gegen die Hansestädter gelang ihnen im letzten Jahr in Dresden nur ein 1:1. Das sollte sich diesmal nicht wiederholen und so spielten die Hoffenheimer um Kapitän Ellinger von Beginn an konzentriert auf und ließen den Hamburgern keine Chance, ihr Spiel aufzubauen, was der Anpfiff-Mannschaft einen verdienten 2:0-Sieg einbrachte. Der nächste Vorrundengegner waren die Sitzvolleyballer von SK Kometa Praha (CZ). In der Vergangenheit gab es schon einige spannende Begegnungen zwischen den Pragern und Anpfiff Hoffenheim. Nach einer starken Leistung holten sich die Schützlinge von Spielertrainer Demay den ersten Satz und führten auch die zweite Runde bis 9:3 an. „Was dann passierte ist mir rätselhaft“, resümiert Kapitän Ellinger. „Wir haben uns zu viele Eigenfehler geleistet und kamen nicht mehr richtig zum Angriff.“ Somit ging das Match erneut 1:1 aus. Im letzten Vorrundenspiel saßen die Sitzvolleyballer aus Hoffenheim dem Ausrichter Dresdner SC 1898 am Netz gegenüber. Die harten Aufschläge des Turnierfavoriten ließen Hoffenheims Annahme etwas wackeln, doch zunehmend kamen sie zum eigenen Spielaufbau und holten wertvolle Punkte. Trotz einer 0:2-Niederlagen gegen die Sachsen beendete die Mannschaft aus Hoffenheim die Gruppenphase auf Rang 3.

Im Viertelfinale ging es am zweiten Turniertag gegen die Herren-Nationalmannschaft aus Tschechien. Dieses Match sollte gleich für einen morgendlichen Krimi sorgen: Nach einer knappen Niederlage im ersten Satz liefen die Kraichgauer erneut einem Rückstand hinterher. Doch Demay nahm die Auszeit im richtigen Moment und die Hoffenheimer gaben beim Stand von 18:23 nochmals richtig Gas und machten den Sack mit 27:25 zu. Im Tie-Break zeigten sich die Tschechen dann als das abgebrühtere Team und holten sich, obwohl es ein Spiel auf Augenhöhe war, den Viertelfinalsieg.

Das Team von Anpfiff Hoffenheim lieferte in den Platzierungsspielen gegen den SCC Berlin 2 und HSV Medizin Magdeburg eine fokussierte und geschlossene Mannschaftsleistung ab, punktete durch starke Aufschlagserien und spielte sich souverän auf den 5. Platz. Für die 3. Auflage des Elbflorenz Cups haben die Badener dann das Treppchen fest im Visier.

 

Für Anpfiff Hoffenheim e.V. spielten: Uwe Arndt, Fabian Coenen, Cédric Demay, Claus Ellinger, Salome Hermann, Volker Lauble und Max Steeb.

 

Die Endergebnisse des 2. Elbflorenz Cup:

1. Dresdner SC 1898

2. BV Leipzig

3. Herren-Nationalmannschaft Tschechien

4. SCC Berlin 1

5. Anpfiff Hoffenheim e.V.

6. HSV Medizin Magdeburg

7. SCC Berlin 2

8. SK Kometa Praha

9. TH Eilbeck

10. Spielgemeinschaft SK Kometa Praha/Dresdner SC 1898

veröffentlicht am Donnerstag, 19. September 2019 um 09:33; erstellt von Schell, Holger
letzte Änderung: 19.09.19 09:35
Montag, 2. Dezember 2019
NVV-Vorstand NVV-Vorstand
Samstag, 21. Dezember 2019
NVV Cup NVV Cup
Freitag, 27. Dezember 2019
Winter-Camp Winter-Camp
Montag, 27. Januar 2020
NVV-Präsidium NVV-Präsidium
Sonntag, 16. Februar 2020
DVV-Pokalfinale DVV-Pokalfinale
Samstag, 27. Juni 2020
NVV-Staffeltag Damen- und Herrenligen NVV-Staffeltag Damen- und Herrenligen
Samstag, 27. Juni 2020
NVV-Vereinsversammlung NVV-Vereinsversammlung