Beide BaWü-Teams feiern Turniersieg in Feldkirch!

Jugend Top-News

"Doppelsieger – Doppelsieger - heyhey",

so schallte es am Sonntag, dem 22.1.2017 ausgelassen durch das Sportzentrum Gisingen-Oberau. Kurz zuvor hatten fast im Gleichklang die Jahrgänge 01/02 der Jungen und 02/03 der Mädchen ihre Finalspiele des 7. Internationalen Feldkircher Sparkassencups gewonnen. Bis zum Finalsieg war es allerdings ein weiter Weg. Zunächst trafen sich beide Teams am 20.1. in Friedrichshafen bzw. Feldkirch zum gemeinsamen Training. Mit dem Willen, das Trainierte auch im Wettkampf umzusetzen starteten dann am Samstag beide Teams ins Turnier.

Bei den Jungs ging es gleich gut los. Gegen die Auswahl Vorarlbergs ließen sie keine Zweifel aufkommen und gewannen ziemlich klar mit 2:0 Sätzen. Auch die nachfolgenden Spiele gegen die italienische  Schülerauswahl Meda und einem Züricher Schülerteam sahen die BaWü-„Burschen“ vorn. Das Halbfinale gegen die Italiener ging ähnlich klar wie das Vorrundenspiel aus. Gut, dass alle Spieler zum Einsatz kamen und das zuvor Geübte unter Wettkampfbedingungen ausprobieren konnten. Nun ging’s ins Finale. Das Team Vorarlberg hatte sich nach Absprache für dieses Match noch mit einigen älteren Spielern verstärkt. So lagen unsere Jungs nicht unerwartet gleich mit zwei, drei  Punkten zurück. Aber das Team um Kapitän Tobias Hosch blieb ruhig und konnte sich langsam aber stetig absetzen. 25:19 und 25:18, eine konstante Leistung ohne Hänger – ein rundum verdienter Sieg!

Auch die Mädchenauswahl konnte sich den Titel im Turnier sichern, allerdings war der Weg dahin schwerer, denn mit 10 Teams war da Turnier der Mädchen ungleich größer. In der Vorrunde gelangen trotz vieler Spielerwechsel 4 glatte 2:0 Siege, wobei das Spiel gegen die Volleyballschule aus Modena sehr umkämpft war.
Im Halbfinale trafen die Löwinnen dann nicht auf das erwartete Team aus Liechtenstein sondern musste gegen die Heimmannschaft aus Feldkirch ran. Konzentriert ging das Team ins Spiel und ließ den überforderten Vorarlbergerinnen keine Chance.
Im Finale kam es dann zum erneuten Duell mit den Italienerinnen aus Modena. Die Modinesinnen gingen sehr beherzt zur Sache und bauten über den Aufschlag sowie ihren sehr variablen Angriff viel Druck auf. In ihrem ersten Turnier dieses Jahrgangs gegen die italienische Spielweise nahmen die Spielerinnen um Melissa Finteis den Kampf von Beginn an auf und gaben keinen Ball verloren. Zunehmend kehrten sich die Kräfte im Spiel um. Louisa Gasenzer und Iane Henke schlugen sehr gut auf, Svenja Rodenbüsch blockte sehr effektiv und Melissa sowie Iane punkteten im Außenangriff reihenweise.       

Beide Landestrainertrainer waren sich einig, dass die nun schon fast traditionellen zwei Talentfördermaßnahmen zum Jahresbeginn sehr effektiv waren und die Spieler und Spielerinnen sowohl individuelle wie auch mannschaftliche Fortschritte gemacht haben. Die Bildung der neuen Ba-Wü-Auswahlen erfolgt dann allerdings erst nach dem zweiten dezentralen Bundespokal im Oktober 2017.

Kader Jungs:  

Tobias Hosch               SVGG Hirschlanden     
Pascal Zippel               VfB Friedrichshafen                             
Jan Kaufhold                FT Freiburg
Leon Meier                   TV Bühl                                   
Johann Reusch             TV Rottenburg             
Marco Frohberg            TV Rottenburg
Lennert  Heckel             USC Konstanz
Simon Gallas                TV Bühl                                   
Arne Mikusin                FT Freiburg
Onno    Möller               TV Rottenburg             
Pascal Ristl                  FT Freiburg
Finn Dostal                   TV Rottenburg
 
Trainer: Michael Mallick, Christian Lohse

Kader Mädchen:

Hannah Kohn                VfB Ulm
Nele Birmele                 FT Freiburg
Louisa  Gasenzer          FT Freiburg      
Fanny Schmidt              FT Freiburg
Anastasia Galusic          TG Bad Waldsee
Juliane Roßmanith         TSG Wiesloch   
Iane Henke                   VfB Ulm
Melissa Finteis               TSG Eislingen
Svenja Rodenbüsch       FT Freiburg
Ivana Simic                   TV Brötzingen  
Jennifer Faber               TSG Backnang
 
Trainer: Sven Lichtenauer, Carolin Mechler
Physio: Tabea Buttgereit
veröffentlicht am Mittwoch, 25. Januar 2017 um 09:17; erstellt von SBVV-Geschäftsstelle, Andrea Greguric
letzte Änderung: 07.02.17 10:40

16.12. NVV Cup NVV Cup
27.12. Winter-Camp Winter-Camp
29.01. NVV-Präsidium NVV-Präsidium
04.03. DVV-Pokalfinale DVV-Pokalfinale
16.06. Staffeltag Damen- und Herrenligen Staffeltag Damen- und Herrenligen
16.06. Bezirkstag Nord Bezirkstag Nord
16.06. Bezirkstag Süd Bezirkstag Süd